Katharina Rath gewinnt TVM-Meisterschaften der Damen

Bei den TVM-Hallenmeisterschaften, die im Leistungszentrum des Verbandes in Köln-Chorweiler ausgetragen wurden, präsentierte sich Katharina Rath in bestechender Form und überraschte mit dem Gewinn der Damen-Konkurrenz.

Als ungesetzte Spielerin besiegte Katharina in ihren 5 Spielen u.a. die gesetzten Spielerinnen an Nr. 8 (S. Fackelmann), Nr. 3 (J. Mikulski), Nr. 2 (A. Schmitz) und im Finale die Nr.1 Julia Rennert vom Marienburger SC. Beim 6:4, 7:5 Erfolg über J. Rennert demonstrierte Katharina druckvolles Grundlinienspiel, dem ihre Gegnerin in weiten Teilen des Spieles nichts entgegensetzen konnte. Lohn des Erfolges sind ein Preisgeld von 1.000€ und viele Punkte für die Deutsche Damenrangliste. Mit diesem Erfolg knüpfte Katharina an ihre bestechende Form aus dem Spätsommer an, als sie bei den Seniorinnenweltmeisterschaften im kroatischen Umag 3 Medaillen gewann: Silber mit der Damen 30 Mannschaft des DTB und im Damen 30-Doppel sowie Bronze im Damen 30-Einzel.

Die beiden weiteren Teilnehmerinnen vom RTHC Sara Akguen und Karla Bartel schieden in der 1. Runde aus. Sara verlor gegen die ehemalige RTHClerin S. Hanusek und die 15jährige Karla, die im Spätsommer mit den Erreichen des Finales bei der Dt. Jugendmeisterschaften ihren größten Erfolg verbuchte, musste gegen S. Beldimann im 2. Satz verletzt aufgeben.

In der Herrenkonkurrenz überzeugte John Sperle und erreichte das Halbfinale. Dort verlor er in einem sehr engen Spiel auf hohem Niveau mit 3:6, 6:3 und 6:10 im Wettspieltiebreak des 3. Satzes gegen den späteren Sieger und an Position 1 gesetzten Nikolas Walterscheid-Tukic vom Marienburger SC. Weitere Spieler des RTHC waren nicht am Start.

Zurück

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Mobil Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Download Externer Link Startseite Mitglied werden <